Jahresendzeitfragebogen 2010

Zugenommen oder abgenommen?

Keine Ahnung, ich besitze keine Waage in meinen 26 m². Ich denke, es ist ganz konstant geblieben.

Haare länger oder kürzer?

Länger, vieeeel länger.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?

Kurzsichtiger mit neuer Brille.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Gute Frage, Budget blieb gleich, Kontostand zum Jahresende hat sich verbessert. Weniger also.

Der hirnrissigste Plan?

Die Anmeldung im Fitnessstudio im Mai. Bislang vieeel zu selten da gewesen.

Die gefährlichste Unternehmung?

Am 24.12. Auto zu fahren. War aber wesentlich ungefährlicher als der ursprüngliche Plan, am 23.12. Auto zu fahren.

Die teuerste Anschaffung?

Puhh, ähm…die teuerste „Anschaffung“ war wohl der Londonurlaub im Mai. Aber der war hart verdient und vollkommen okay.

Das leckerste Essen?

So richtig zum drin baden? Das war wohl mein Geburtstagsessen im http://www.ruland-bonn.de

Das beeindruckendste Buch?

Wenig gelesen, beeindruckend in diesem Sinne wären dann wohl Benjamin Stuckrad-Barres Auch Deutsche unter den Opfern und die Gereon Rath Reihe von Volker Kutscher (über dessen Autorenbeschreibung http://www.gereonrath.de/der-autor.html ich mich auch jetzt noch ärgere).

Der berührendste Film?

A Single Man, ganz eindeutig. Ach Colin Firth…hätteste mal den Oscar gekriegt.

Das beste Lied?

Darwin Deez – Radar Detector

Das schönste Konzert?

Harter Kampf zwischen Two Door Cinema Club im Gebäude 9 (weil klein, schnuckelig und schmuggelig) und Mumford & Sons im E-Werk (weil atemberaubend, aber leider sämtliche Vorbands verpasst und dann dauerte es auch noch so lange bis zum Auftritt). Mumford & Sons gewinnen.

Die meiste Zeit verbracht mit…?

im Internet surfen und im Radio wahrscheinlich.

Die schönste Zeit verbracht mit…?

dem Exilsoester.

Vorherrschendes Gefühl 2010?

Lass gehen!

2010 zum ersten Mal getan?

Eine Comedyserie mitgeskriptet.

2010 nach langer Zeit wieder getan?

gebloggt.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?

Friedrich Barbarossa, Bachelorstudiengangfehlstundenordnung, vieles mehr.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?

kann mich an nichts erinnern

2010 war mit einem Wort…?

durchschnittlich

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Jahresendzeitfragebogen 2012 | Leben im 21. Jahrhundert

  2. Pingback: Jahresendzeitfragebogen 2014 | Leben im 21. Jahrhundert

  3. Pingback: Jahresendzeitfragebogen 2015 | Leben im 21. Jahrhundert

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.