Wie ich einmal Langeweile hatte…

Ich habe öfters Langeweile, aber manchmal führt das dann dazu, dass ich Sachen mache, bei denen ich mich im Nachhinein frage, ob das denn alles so richtig war, eigentlich frage ich mich das pausenlos. Man muss zugeben, ich war verwirrt. Man könnte mit Unzurechnungsfähigkeit argumentieren, denn ich wachte sehr früh am morgen des 16. Mais (Mais [????????] ist Mais der richtige Genitiv von Mai?) auf und schickte noch ganz schnell meine Bewerbung für das hier ab. Die Fotos sind demnächst fertig, ich krieg sie als Belegexemplar und hab jetzt schon Angst davor, von der Uniseite auf mich selbst herabzulächeln.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.